Parfüm

Parfum Guide: Alles, was Sie wissen sollten

Den perfekten Duft zu finden, der wirklich zu Ihnen passt oder Ihrem Partner gefällt, kann wirklich eine Herausforderung sein. In diesem Artikel finden Sie alles, was Sie zum Einkauf von Parfum wissen müssen. Wir zeigen Ihnen alles über die berühmten Duftnoten, der Schlüsselzutat, aus der Parfum besteht. So lernen Sie, was Sie von einem Parfum […]

Den perfekten Duft zu finden, der wirklich zu Ihnen passt oder Ihrem Partner gefällt, kann wirklich eine Herausforderung sein.

In diesem Artikel finden Sie alles, was Sie zum Einkauf von Parfum wissen müssen. Wir zeigen Ihnen alles über die berühmten Duftnoten, der Schlüsselzutat, aus der Parfum besteht. So lernen Sie, was Sie von einem Parfum erwarten können.

Parfum guide: Alles, was Du über Duftnoten wissen soltest

Tipps und Tricks zum Parfum-Kauf

  • Fragen Sie die Verkaufsassistentin, welche Duftnoten dem Parfum zugrunde liegen
  • Testen Sie nur 1-5 Düfte nacheinander
  • Neutralisieren Sie Ihre Geruchsnerven, indem Sie zwischendurch an Kaffeebohnen riechen. Kaffeebohnen sorgen dafür, dass der Duft unverfälscht riecht
  • Testen Sie das Parfum direkt auf der Haut und lassen Sie es ein paar Minuten einwirken. Erst dann werden die wichtigsten Duftnoten auftauchen und Sie können den echten Geruch riechen
Parfum guide: Alles, was Du über Duftnoten wissen soltest

Was sind Duftnoten?

Parfum besteht aus drei verschiedenen Ebenen an Duftnoten: Den Kopfnoten, den Herznoten und den Basisnoten.

Kopfnoten sind der Geruch, der sofort, wenn Sie ein bestimmtes Parfum testen, riechbar ist. Sie halten normalerweise ca. 10-15 Minuten und werden normalerweise als „frisch“, „pur“ oder manchmal auch als „würzig“ beschrieben. Schlüsselzutaten für Kopfnoten sind Grapefruit, Zimt, Rosen und Ingwer.

Herznoten sind riechbar, sobald die Kopfnoten verschwinden. Diese Inhaltsstoffe sind das Herzstück des Parfums und die, die sich mit Deinem individuellen Geruch vermischen. Das ist der Grund, wieso ein Parfum von Person zu Person anders riecht.  

Basisnoten tauchen als letztes auf und sorgen für das grundlegende Thema des Parfums, da sie die Tiefe des Geruchs ausmachen. Für gewöhnlich ändert sich der Geruch der Basisnoten auf der Haut nach einigen Stunden. Einige der am häufigsten verwendeten Basisnoten sind Vanille, Sandelholz, Bernstein und Tonkabohnen.

Am Ende sollte noch erwähnt werden, dass Parfums und Düfte ziemlich persönlich sind, da Gerüche mit bestimmten Erinnerungen, Gefühlen und Emotionen verbunden werden.